Beat Kaestli:

A Tribute to Cole Porter and Antonio Carlos Jobim

1993 zog es den Vokalisten Beat Kaestli in die Ferne und er landete in New York, die Metropole des Jazz. Mit viel Elan tauchte Kaestli in die New Yorker Musikszene ein und machte sich einen Namen mit seinen eigenwilligen und vielfältigen Interpretationen der Amerikanischen Jazzstandards und seinen emotionalen und sehr persönlichen Kompostionen. Inspiriert durch seine Zusammenarbeit mit Jazzlegenden, wie Jon Hendricks, Sheila Jorden und dem weltberühmten Glenn Miller Orchestra, sowie zeitgenössischen Musikerkollegen, wie Esperanza Spalding, Jane Monheit, Gregoire Maret und Clarence Penn, veröffentlichte er 6 CDs, inklusive “Far From Home” und “Invitation”. Beide CDs waren Teil der "Official 2010 GRAMMY Selection" für “Best Jazz Vocal Album”, und seine Musik wird weltweit im Radio und Fernsehen gespielt u.a. auch als Featured Artist auf Swiss Airlines.

2012 hatte Beat Kaestli die Möglichkeit 2 Monate in Brasilien zu verbringen und er verliebet sich in diese Kultur, vor allem auch in die wunderschönen Melodien und romantischen Songtexten. Aus der gemeinsamen Liebe des Jazz und der Brasilianischen Musik entstand dieses Projekt, “A Tribute to Cole Porter und Tom Jobim”. Im Dezember 2014 war die Premiere in Rio de Janerio und Brasilia, und das überwältigende Echo des Publikums führte zu Konzerten in New York, und dem einzig logischen Schritt, dieses Projekt auch in Europa, zu präsentieren. Sued-/Amerikanische Standards wie “Love for Sale, “Just one of those things”, “So in love”, “One note Samba”, "Insensatez” and "Agua de Beber” werden in diesem multikulturellen Programm neu entdeckt und arrangiert, und mit Finesse und Charme haucht Kaestli diesen bekannten Hits neues Leben ein.

Unterstützt vom hochkarätigen Walter Fischbacher Trio bringt Beat Kaestli dieses Programm,  "A Tribute to Cole Porter und Antonio Carlos Jobim”, zum ersten mal nach Europa. Walter Fischbacher ist ein Östereicherischer Pianist, Komponist und Studioingenieur mit einer erfolgreichen Solo- und Bandleaderkarriere, u.A. auch mit seinem bekannten Trio "Phishbacher". Er lebt in New York und seit über 15 Jahren tourt er die Welt und ist auch speziell in Tschechien und Slovakien ein gern gesehener Gast.

Petr Dvorsky (Bass)  ist seit den frühen 90er Jahren ein wichtiger Teil der Tschechischen Jazzszene und wurde durch sein versiertes und kraftvolle Basspielen u.A. auch von den "Czech Jazz Society Awards" als "Talent des Jahres " nomminiert.

Ulf Stricker  (Drums) hat  mit zahlreichen Größen sowohl aus dem Pop als auch Jazzgenre zusammengearbeitet. Neben Bob Mintzer, Frank McComb, Nippy Noya finden sich auch Namen wie DSDS Gewinner Alexander Klaws, die serbische Gitarrenlegende Zlatko Manojlovic und zahlreiche Musical Produktionen in seinen Credits.
Als Soloschlagzeuger trat er auf zahlreichen Drumfestivals im In und Ausland auf und teilte sich schon die Bühne mit Größen wie Dave Weckl, Horacio Hernandez, Akira Jimbo, Thomas Lang und vielen anderen. Weiterhin kann Stricker auf eine mittlerweile mehr als 10 Jahre andauernde Dozententätigkeit an verschiedensten Schulen, unter anderem auch dem Drummers Institute in Düsseldorf, zurückblicken.

 press


"Kaestli achieves much the same spellbinding effect as José James on For All We Know”
—JazzTimes Magazine, USA

If Astrud Gilberto has a male counterpart, it's Beat Kaestli, a sublimely mellifluous singer whose work is smooth as satin, slow, easy, and savory.
—Acoustic Music, USA

"His distinct principle of sparseness sets him apart from the rest. A deeply felt Mood Album.”
—Jazzthing, Germany

"Intimacy and inspiration"
—Neue Zuercher Zeitung, Switzerland

"A likably suave jazz singer... a persuasive new album”
—New York Times, USA

“One of the most important artists today.”
—La Jornada, Jalisco, Mexico

"The magnetic and exciting musicianship of Beat Kaestli who is simply one of the most exciting jazz vocalists around.”
— amazon.com

Kaestli introduces things with an angular original, intelligently designed and tuneful. He finds a tense balance between innocent sweetness and the erotic that makes this reimagining achingly compelling.
—AllAboutJazz, USA

A tasty mix throughout, wannabes should note there was a lot of dues paying to get Kaestli to this point and it’s what you have to do if you want to make it and make it right. A winner throughout.
—Midwest Record, USA

Kaestli is an intriguing talent with a unique vision.
—JazzHistoryOnLine, USA
Beat Kaestli
Beat Kaestli
---
www.beatkaestli.com
---
"Nine gorgeously minimalist, dove-soft tracks. Kaestli achieves much the same spellbinding effect as José James on For All We Know” JazzTimes Magazine

"His distinct principle of sparseness sets him apart from the rest. A deeply felt Mood Album.” Jazzthing, Germany

"Intimacy and inspiration" Neue Zuercher Zeitung, Switzerland

"A likably suave jazz singer... a persuasive new album” New York Times

“One of the most important artists today.” La Jornada, Jalisco, Mexico

“The magnetic and exciting musicianship of Beat Kaestli who is simply one of the most exciting jazz vocalists around.” Grady Harp, amazon.com

"With Invitation, Kaestli gives everybody a front row invite to his gentle, melodically enchanting musings.” All About Jazz


 

line up

Beat Kaestli - voc
Walter Fischbacher keys
Petr Dvorsky bass
Ulf Stricker drums ulf.jpg

 

photos (please cklick on the pics for high res images)

 

posters (click on image for high resolution file)

 

technical rider, stage plan







Phishbacher Trio + vocals, technical rider (NOTE!!! - THESE REQUIREMENTS ARE FOR FULL CONCERT ONLY - SMALL CLUBS AND STAGES WILL REDUCE THE EQUIPMENT & INPUTS REQUIRED)
If we are on tour we most likely carry all of our backline ourselves, ALL WE NEED IS AN ELECTRICAL OUTLET. Please contact us at walter [at] walterfischbacher.com or SMS +1 347 993 3561 if there are any questions
Sound System:
Band requires a minimum 12 inputs from FOH desk
(prefer A&H, Soundcraft, Yamaha or Midas consoles)
Please include:
3 Dedicated monitor mixes
One 31 band EQ per channel for mains
Two Multi Effect processors cabable of Reverb / 1000ms delay
Six 12" or 15" 2-Way Monitor Wedges
------------------------------------------------------------------------------------------------------ Input List:
(Mic preferences - EV/Shure/Sennheiser/AKG)
01) Kick Drum
02) Snare Drum
03) Left side overhead condensor
04) Right side overhead condensor
05) Tom 1
06) Tom 2
07) Tom 3
08) Bass DI
09) Keys left DI
10) Keys right DI
110 Voc mic 12) Voc mic at the keyboards


Keyboards:
One acoustic grand piano (6' in length or more). If no piano is available: One 88 Key weighted action master keyboard (Roland RD 600/700, Yamaha SX90 or similar ) + keyboard stand
Bass Amplifier:
(1) 400w Bass Head (prefer Eden/AMPEG/GK/Fender/Trace Elliot)
(1) 4 x 10" Cabinet

Drum Kit:
22" Bass drum
- pinstripe head
10" Tom Tom
12" Tom Tom
14" Snare drum
4 Cymbal stands (2 boom, 1 straight and Hi Hat)
kik drum pedal area rug Adjustable Drum Stool
Drummer will bring his own cymbals